Wissenswertes
Gabelstapler Impco Verda...189,- €
Jungheinrich Ersatzteil398,00 €
Stapler Hubmastketten f√...0,00 €
Staplersitz MSG 20 PVC298,00 €


Gabelstapler - Stapler Ersatzteile Over Night

Bei Gabelstapler Ersatzteil bestellungen bis 16:30 erhalten Sie Ihre Staplerteile am nächsten vormittag per TNT Express.

Sie haben ein Depo so erhalten Sie Ihre Stapler Ersatzteile schon um ca. 5:00




Halten Ihre jetzigen Ersatzteil Konditionen bei linde, Jungheinrich Ersatzteilen oder STILL Ersatzteilen dem Vergleich stand ??

Gabelstapler Ersatzteile Angebot anfordern




Staplerteile / Anfrage

Support f√ɬľr Staplerteile f√ɬľr Linde / Still / Jungheinrich / Toyota..
0049 (0)9543- 418745





GABELSTAPLER MASTERKATALOG
- Gabelstapler Ersatzteile
- Deutscher Ersatzteil Product Index auf Seite 766!



Staplerteile auf fast 800 Seiten!

Information Gabelstapler
https://de.wikipedia.org/wiki/Gabelstapler

https://www.supralift.com/de/



Information
Allgemeine Geschäftsbedingungen
 # Allgemeine Geschäftsbedingungen
§1 Allgemeines - Geltungsbereich

1. Die Gesch√§ftsbedingungen gelten f√ľr alle gegenw√§rtigen und zuk√ľnftigen Gesch√§fts- beziehungen.

2. Verbraucher i. S. d. Gesch√§ftsbedingungen sind nat√ľrliche Personen, mit denen in Gesch√§fts- beziehung getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbst√§ndige berufliche T√§tigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer i. S. d. Gesch√§ftsbedingungen sind nat√ľrliche oder juristische Personen oder rechtsf√§hige Personengesellschaften, mit denen in Gesch√§ftsbeziehung getreten wird, die in Aus√ľbung einer gewerblichen oder selbst√§ndigen beruflichen T√§tigkeit handeln. Kunde i. S. d. Gesch√§ftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

3. Abweichende, entgegenstehende oder erg√§nzende Allgemeine Gesch√§ftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdr√ľcklich schriftlich zugestimmt.


§2 Vertragsschluss

1. Unsere Angebote sind freibleibend. Technische √Ąnderungen sowie √Ąnderungen in Form, Farbe und/ oder Gewicht bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.

2. Mit der Bestellung einer Ware erklärt der Kunde verbindlich, die bestellte Ware erwerben zu wollen. Wir sind berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen nach Eingang bei uns anzunehmen. Die Annahme kann entweder schriftlich oder durch Auslieferung der Ware an den Kunden erklärt werden.

3. Bestellt der Verbraucher die Ware auf elektronischem Wege, werden wir den Zugang der Bestellung unverz√ľglich best√§tigen. Die Zugangsbest√§tigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Die Zugangsbest√§tigung kann mit der Annahmeerkl√§rung verbunden werden.

4. Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbst- belieferung durch unsere Zulieferer. Dies gilt nur f√ľr den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von uns zu vertreten ist, insbesondere bei Abschluss eines kongruenten Deckungsgesch√§ftes mit unserem Zulieferer. Der Kunde wird √ľber die Nichtverf√ľgbarkeit der Leistung unverz√ľglich informiert. Die Gegen- leistung wird unverz√ľglich zur√ľckerstattet.

5. Sofern der Verbraucher die Ware auf elektronischem Wege bestellt, wird der Vertragstext von uns gespeichert und dem Kunden auf Verlangen nebst den vorliegenden AGB per E-Mail zugesandt.


§3 Eigentumsvorbehalt

1. Bei Verträgen mit Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur voll- ständigen Zahlung des Kaufpreises vor. Bei Verträgen mit Unternehmern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur voll- ständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor.
¬ß4 Widerrufs- und R√ľckgaberecht

1. Die R√ľckgabe von Chemikalien, Gefahrengut und zerbrechliche Produkten sind grunds√§tzlich ausgeschlossen so wie alle Artikel die mit einem (*Non Stock) gekennzeichnet sind. Non Stock- Artikel sind Artikel die (SES) extra f√ľr den Kunden (oder einen bestimmten Auftrag, bestellt (hergestellt) hat. Unsere Angebote wie auch unsere Rechnungen tragen den Vermerk (*Non Stock- Artikel)

2. Sofern der Grund f√ľr die R√ľckgabe nicht von uns zu vertreten ist, erheben wir eine Einlagerungsgeb√ľhr von 20% des Kaufpreises.

3. Die Kosten der R√ľcksendung tr√§gt der Verbraucher, es sei denn, die gelieferte Ware entspricht nicht der bestellten Ware.

4. Der Verbraucher hat Wertersatz f√ľr eine durch die bestimmungsgem√§√üe Ingebrauchnahme der Ware entstandene Verschlechterung zu leisten. Der Verbraucher darf die Ware vorsichtig und sorgsam pr√ľfen. Den Wertverlust, der durch die √ľber die reine Pr√ľfung hinausgehende Nutzung dazu f√ľhrt, dass die Ware nicht mehr als ,,neu? verkauft werden kann, hat der Ver- braucher zu tragen.


¬ß5 Verg√ľtung

1. Der angebotene Kaufpreis ist bindend (ggf. befristet). Im Kaufpreis ist die gesetzliche Umsatz- steuer enthalten. Beim Versendungskauf versteht sich der Kaufpreis zuz√ľglich der Versandkosten es sei den die Ware wird zur Freihaus Lieferung angeboten Der Kunde kann den Kaufpreis per Nachnahme, √úberweisung nach Rechnungserhalt oder Vorkasse leisten. Der Kunde wird in seinem Angebot individuell auf unsere Zahlungsbedingungen hingewiesen und akzeptiert mit seiner Bestellung die gegebenen Zahlungsbedingungen.


¬ß6 Gefahr√ľbergang

1. Ist der K√§ufer Unternehmer oder Verbraucher, geht dir Gefahr des zuf√§lligen Untergangs und der zuf√§lligen Verschlechterung der Ware mit der √úbergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Sache an den Spediteur, dem Frachtf√ľhrer oder der sonst zur Ausf√ľhrung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den K√§ufer √ľber.


§7 Gewährleistung

1. Ist der K√§ufer Unternehmer, leisten wir f√ľr M√§ngel der Ware zun√§chst nach unserer Wahl Gew√§hr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

2. Ist der K√§ufer Verbraucher, so hat er zun√§chst die Wahl, ob die Nacherf√ľllung durch Nach- besserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die Art der gew√§hlten Nacherf√ľllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverh√§ltnism√§√üigen Kosten m√∂glich ist und die andere Art der Nacherf√ľllung ohne erhebliche Nachteile f√ľr den Verbraucher bleibt.

3. Schl√§gt die Nacherf√ľllung fehl, kann der Kunde grunds√§tzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Verg√ľtung (Minderung) oder R√ľckg√§ngigmachung des Vertrags (R√ľcktritt) verlangen. Bei einer nur geringf√ľgigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringf√ľgigen M√§ngeln, steht dem Kunden jedoch kein R√ľcktrittsrecht zu.

4. Unternehmer m√ľssen uns offensichtliche M√§ngel innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gew√§hr- leistungsanspruchs ausgeschlossen. Zur Fristwahrung gen√ľgt die rechtzeitige Absendung. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast f√ľr s√§mtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere f√ľr den Mangel selbst, f√ľr den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und f√ľr die Recht- zeitigkeit der Mangelr√ľge. Verbraucher m√ľssen uns innerhalb einer Frist von zwei Monaten nach dem Zeitpunkt, zu dem der vertragswidrige Zustand der Ware festgestellt wurde, √ľber offensichtliche M√§ngel schriftlich unterrichten. Ma√ügeblich f√ľr die Wahrung der Frist ist der Zugang der Unterrichtung bei uns. Unterl√§sst der Verbraucher diese Unterrichtung, erl√∂schen die Gew√§hrleistungsrechte zwei Monate nach seiner Feststellung des Mangels. Dies gilt nicht bei Arglist des Verk√§ufers. Die Beweislast f√ľr den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft den Verbraucher. Wurde der Verbraucher durch unzutreffende Herstelleraussagen zum Kauf der Sache bewogen, trifft ihn f√ľr seine Kaufentscheidung die Beweislast. Bei gebrauchten G√ľtern trifft den Verbraucher die Beweislast f√ľr die Mangelhaftigkeit der Sache.

5. W√§hlt der Kunde wegen eines Rechts- oder Sachmangels nach gescheiterter Nacherf√ľllung den R√ľcktritt vom Vertrag, steht ihm daneben kein Schadensersatzanspruch wegen des Mangels zu. W√§hlt der Kunde nach gescheiterter Nacherf√ľllung Schadensersatz, verbleibt die Ware beim Kunden, wenn ihm dies zumutbar ist. Der Schadensersatz beschr√§nkt sich auf die Differenz zwischen Kaufpreis und Wert der mangelhaften Sache. Dies gilt nicht, wenn wir die Vertrags- verletzung arglistig verursacht haben.

6. F√ľr Unternehmen betr√§gt die Gew√§hrleistungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware. F√ľr Ver- braucher betr√§gt die Verj√§hrungsfrist zwei Jahre ab Ablieferung der Ware. Bei gebrauchten Sachen betr√§gt die Verj√§hrungsfrist ein halbes Jahr ab Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn der Kunde uns den Mangel nicht rechtzeitig angezeigt hat (Ziff. 4 dieser Bestimmung).

7. Ist der K√§ufer Unternehmer, gilt als Beschaffenheit der Ware grunds√§tzlich nur die Produkt- beschreibung des Herstellers als vereinbart. √Ėffentliche √Ąu√üerungen, Anpreisungen oder Werbung des Herstellers stellen daneben keine vertragsgem√§√üe Beschaffenheitsangabe der Ware dar.

8. Erhält der Kunde eine mangelhafte Montageanleitung, sind wir lediglich zur Lieferung einer mangelfreien Montageanleitung verpflichtet und dies auch nur dann, wenn der Mangel der Montageanleitung der ordnungsgemäßen Montage entgegensteht.

9. Garantien im Rechtssinne erh√§lt der Kunde durch uns nicht. Herstellergarantien bleiben hiervon unber√ľhrt.


§8 Haftungsbeschränkungen

1. Bei leicht fahrl√§ssigen Pflichtverletzungen beschr√§nkt sich unsere Haftung auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrl√§ssigen Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter oder Erf√ľllungsgehilfen. Gegen√ľber Unternehmern haften wir bei leicht fahrl√§ssiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht.

2. Die vorstehenden Haftungsbeschr√§nkungen betreffen nicht Anspr√ľche des Kunden aus Produkthaftung.

3. Schadensersatzanspr√ľche des Kunden wegen eines Mangels verj√§hren nach einem Jahr ab Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn uns Arglist vorwerfbar ist.


§9 Schlussbestimmungen

1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

2. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des √∂ffentlichen Rechts oder √∂ffentlich-recht- liches Sonderverm√∂gen, ist ausschlie√ülicher Gerichtsstand f√ľr alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Gesch√§ftssitz. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gew√∂hnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klage- erhebung nicht bekannt sind.

3. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschlie√ülich dieser Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die G√ľltigkeit der √ľbrigen Bestimmungen nicht ber√ľhrt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen m√∂glichst nahe kommt.




 © by TF » Stapler-Ersatzteile 2016 Page-Top Sitemap | AGB | Impressum  
Marken-Übersicht
 
 
Markensuche
DoosanInfracore

Markensuche